Bloggeria

Sonntag, 23. Dezember 2012

Ein weihnachtlicher Gruß

Kurz und bündig und deshalb nicht weniger ♥lich!



Ich wünsche Euch allen


Fröhliche Weihnachten!



Weihnachten2012


Im Hause Kinkerlitzch3n gibts Weihnachtspalme und -schefflera statt schnödem Tannenreisig. ★

Freitag, 27. Juli 2012

Ich hätt da mal eine Frage ...

Meine Leserschaft hat sich im Lauf der mittlerweile 7 (in Worten sieben!) Jahre Bloggerei sehr gewandelt.
Da mein Abonnenten-Verzeichnis leider keine Jahreszahlen anzeigt, würde mich mal interessieren, ob auch noch Leser der ersten Stunde dabei sind.

Oder ob ihr alle erst in den letzten 2-3 Jahren mitlest und somit gar nicht so einen tiefen, persönlichen Eindruck von mir gewinnen konntet.
Eine aber weiß ich, die liest wirklich schon ewig mit! ;-)


Seit wann liest du meinen Blog?

erst seit 2009/2010
schon seit Urzeiten ...

  Resultate

Kinkerlitzch3n, 11:07h.


Nähere Erläuterungen gerne in den Kommentaren!

Donnerstag, 12. Juli 2012

7 Dinge ...

Schon vor Urzeiten wurden mir sowohl von Frau Eugenie Faust, als auch von der Falkin der Versatile Blogger Award überreicht.

Damit verbunden soll der geehrte Preisträger 7 Dinge über sich erzählen, die der werten Leserschaft noch nicht bekannt sind. Nunja, ich weiß ja nicht so genau, wer hier mitliest, von daher sind Nicht-Überraschungen nicht erwünscht, aber möglich.
Dass Prokrastination mein zweiter Vorname ist, ist auch nicht neu und so spar ich mir weitere Nominierungen angesichts der langen Zeitspanne, die ich brauchte, um diesen Beitrag zu schreiben.

  • Kürzlich kamen Frau Faust und ich auf meine Haartracht vor etwa 20 Jahren zu sprechen. Dies war der Anlass, euch endlich mehr von meiner Wenigkeit zu erzählen bzw. zu zeigen.

    Voilà: iro

    Ja, das Foto zeigt tatsächlich mich!

  • Die „feine Dame“ Frl. Kinkerlitzchen liebt es, im Bett ein oder zwei kleine Polster neben sich zu positionieren. Darauf bettet sie nachts ihr zartes Händchen, damit es nicht unangenehm durchgestreckt auf der flachen Matratze ruhen muss.

  • Der Papierhaufen neben meiner Tastatur ist am Gipfel ziemlich genau 9,7 cm hoch. Wie ich drauf komme? Ich hab den Zettel gesucht, auf dem ich begonnen hatte, 7 Dinge über mich zusammenzutragen ...

  • Übrigens schaut mir beim Tippen eine sehr hübsche, sehr nackte Schaufensterpuppe mit schwarzer Perücke zu. Die Spiegeltür des Schuhkastens im Vorzimmer im richtigen Winkel geöffnet und somit einen Blick ins Arbeitszimmer gewährend, hat schon manchen Postler verblüfft.

  • Mein liebstes Stofftier hieß „Beppi“, war ein ca. 1,50 m großer, schlanker Fuchs mit rotem Körper und hat mich von meinem 1. bis ca. 21. Lebensjahr begleitet. Dann hab ich ihn beim überstürzten Auszug aus der Wohnung meines Ex-Freundes schmählich im Stich und ebendort gelassen.

    Interessantes Detail am Rande: Beppi ist hier gar kein Unbekannter und seine Geschichte wurde vor Jahren schon von mir mit sehr ähnlichen Worten beschrieben.
    Zählt das trotzdem, ich hab ja auch neuere Leser? *bettel*

  • Mein Realname bezieht sich auf den zweiten Vornamen meiner Großmutter mütterlicherseits.

  • Meine Leibspeise als Kind waren Kärntner Nudeln. Bevorzugt das Original der Kärntner Verwandschaft im Sommerurlaub mit Oma. Bis ich einmal nach ausgiebigem Genuss dieser Speise am nächsten Morgen mit Angina aufwachte. Lange Jahre grauste mir danach ganz schrecklich vor Kärntner Nudeln.
Oh, die 7 sind voll! Ging ja doch schneller als gedacht!

Samstag, 8. Oktober 2011

Gewonnen!!


Ich hab gewonnen, ich hab gewonnen ...



Siegerurkunde


Und es gibt sogar einen Preiheeeiiiis! Yippieh!

Den hab ich zum Anlaß genommen, nach Musik aus alten Zeiten zu stöbern. Ach wie schön. *schwelg*

Montag, 11. Juli 2011

A

A

Auch von FrAu FAust gemAust!

Sonntag, 6. Januar 2008

Jetzt schon Glück!!

Hehehe, ich fass es noch gar nicht, hab grad was gewonnen!
Beim "Kulinarischen Adventkalender".

Und es ist ein - tataaaaaaaaaa - Stabmixer!

Ich freu mich, damit hätt ich ja echt als Letztes gerechnet.
Obwohl der Hotpan natürlich noch besser gewesen wäre ;o)
Hab aber in letzter Zeit häufiger überlegt, mir so ein Ding anzuschaffen, damit ist die Entscheidung gefallen...

Samstag, 22. Dezember 2007

Weihnachtswünsche

Frl. Kinkerlitzchen verabschiedet sich in die Weihnachtsferien und wünscht all ihren Lesern ein fröhliches Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr 2008!

Take care & have fun!

Donnerstag, 11. Oktober 2007

Ein Song für dich

Ein sperriger Stock vom rothaarigen Mädel, es war so schwer eine Auswahl zu treffen, vieles überschneidet sich und dann musste ich mich auch noch durch soooviel gute Musik durch hören ;o)

ein song...
… der mich traurig macht:
hey there delilah – plain white t’s

… bei dem ich weinen muss:
unchained melody – u2

… bei dem ich sofort gute Laune kriege:
plug in baby – muse

… bei dem ich nicht still sitzen kann:
once in a lifetime – wolfsheim

… bei dem ich immer laut mitsinge:
steh auf – die toten hosen

… der meiner Meinung nach zu kurz ist:
lost in hollywood – system of a down

… der mir etwas bedeutet:
you’ve got a friend – carole king

… den ich ununterbrochen hören kann:
hab keine angst – bela b.

… den ich liebe:
tonight, tonight – the smashing pumpkins

… den ich besitze, aber nicht mag:
yellow submarine – the beatles

… dessen Text auf mich zutrifft:
die gute seite – sportfreunde stiller

… von einem Soundtrack:
furious angel – rob dougan – matrix reloaded

… den ich schon live gehört habe:
assassin - muse

… der nicht auf englisch/deutsch ist:
kukushka – viktor tsoi and kino

… der von einer Frau gesungen wird:
ballad of lucy jordan – marianne faithfull

…(einer) meiner Lieblingsband(s):
lately – skunk anansie

… der Erinnerungen weckt:
dead boy’s poem – nightwish

…den kaum jemand kennt, obwohl ihn jeder kennen sollte:
eine erinnerung an dich - feinmotorik


Mich würden jetzt die Songs von Xchen, Truetigger und Lady Sunflower interessieren.

Sonntag, 8. Juli 2007

Fakten, harte Fakten

Mondelfchen ist neugierig und möchte 8 zufällige Dinge über mich wissen.
  1. Ich liebe Geschenke! Egal ob groß oder klein, für mich oder andere, schon das Einpacken und Vorbereiten zaubert ein Leuchten in meine Augen und Freude in mein Herz.
  2. An meiner Schreibtischlampe hängt eine „Club Mez Penny“ am Strick.
  3. Habe gerade via Truetigger und Lorelei "Viktor Tsoi" entdeckt. Hat was, dieses russisch-melancholische.
  4. Nach einer anfänglichen Bloghysterie blieb ich meinen abbonierten Blogs lange lange treu. Zur Zeit stromere ich aber wieder mehr durch die Blogwelt und entdecke laufend Interessantes, so dass meine Abbonements förmlich explodieren.
  5. Heute haben für mich die Sommerferien begonnen und ich habe mir (wieder einmal) viel vorgenommen. In erster Linie Platz und Ordnung in Wohnung und Arbeitszimmer zu schaffen, einige tausende Seiten mit Teilleistungstrainings, Konzentrationstrainings und vielem mehr in Ordner zu packen, meine Ausbildungs-Unterlagen und Mitschriften durchzuarbeiten und Klienten aufzutreiben, mit denen ich arbeiten und üben kann.
  6. Unser „stilles Örtchen“ wird von merkwürdigen Spiralen geschmückt, die ich einmal in leicht angetrunkenem Zustand auf die Wand skizziert hatte. Der Plan war, mittels Wandfarbe ein wunderbar gemütliches Designer-WC zu schaffen, in dem man gerne verweilt und die Malereien bewundert. Fakt ist: Ich wollte nie Geld für Farbe ausgeben, das ich für viele andere unnötige Dinge ausgebe mir ohnehin an allen Ecken und Enden fehlt und so bleibt es seit Monaten bei der wackeligen Skizzierung.
  7. Jedes Jahr im Frühling ergötze ich mich am Pflanzen und Hegen meiner Kräuter und mittlerweile auch schon Blümchen, am Balkon. Jedes Jahr im Mai/Juni vertrocknen sie das erste Mal, weil ich aufs Gießen vergesse. Jedes Jahr sind sie spätestens nach dem Urlaub komplett hinüber. Ich halte dieses, mein Verhalten für stark verwerflich, dennoch tritt es immer wieder ein, wie das Amen im Gebet.
  8. Mein „Stadtplan für Menschen ohne Wohnung“ ist mir bei meinen Kutschierfahrten mit Alex immer wieder eine große Hilfe. Mittlerweile fahre ich sogar schon erfolgreich Schleichwege in unbekannte Stadtgebiete, um Staus zu umgehen.

Freitag, 12. Januar 2007

Die kleine Meerjungfrau


You Are a Mermaid

You are a total daydreamer, and people tend to think you're flakier than you actually are.
While your head is often in the clouds, you'll always come back to earth to help someone in need.
Beyond being a caring person, you are also very intelligent and rational.
You understand the connections of the universe better than almost anyone else.

gefunden bei Paulaline

Next Exit:

Aktuelle Beiträge

Schöne Idee. Ich...
Schöne Idee. Ich glaube, das werd ich am Wochenende...
Jule (Gast) - 2014-02-20 14:41
Cool, jetzt kann ich...
Cool, jetzt kann ich das zuordnen! Das muss in der...
Kinkerlitzch3n - 2014-01-29 18:40
Das ist ein echter ROA
Wo ist das aufgenommen? Hier gibts mehr facebook.com/ROAStreetArt
Jan (Gast) - 2014-01-26 18:45
.
momoseven - 2013-10-25 15:26
Gute Reise Eugenie!
Du warst eine wundervolle Frau und eine ungeheure...
Kinkerlitzch3n – 2013-10-25 14:20

User Status

Du kannst Dich hier anmelden.
Login

Status

Online seit 4741 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 2015-05-02 17:36

Ich freue mich über Post an:

kinkerlitzch3n (ät) hotmail (punkt) com

Suche



Tracker


Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB


Anderorts
Anna
Artverwandte
Auf dem Weg
Ausbildung Lernberatung
Befindlichkeiten
Bloggeria
Dead and gone (hope so)
Der Liebste von allen
Done & To do Listen
Eigene Werke
Familystuff
Festivals
genäht, gemalt, geschraubt, uvm.
Impressum
Kinkerlitzchen
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren