Anderorts

Mittwoch, 21. November 2012

Bin schon gespannt ...

... was der Bub, der gestern nach der Schule meinen Schrieb aus dem Mitteilungsheft riß und unter den Scheibenwischer meines Autos* klemmte, gedenkt, seinen Eltern/seiner Lehrerin als Erklärung für die fehlenden (durchnummerierten) Seiten zu erzählen.

Ich geh dann mal fragen ...


Um Fragen vorzugreifen: Den Schrieb mitheimzubringen, wäre sicher die einfachere Variante gewesen. Kinder, Kinder!!


*Sollte ich mir darüber Gedanken machen?

Samstag, 11. August 2012

Ähm, ja ...

Leichtes Befremden stellte sich ein, als mir die Friseurin unbedingt sagen mußte, daß sie das echt toll von mir findet, wenn ich gleich ganz offen sage, daß ich nicht so der Plaudertyp bin, sondern gern die Zeit für mich* genießen möchte.

Weil, viele Leute sagen das nicht und rufen dann bei der Geschäftsführung an, um sich über die Friseurin zu beschweren, die labert wie ein Wasserfall.
Und es ist ja nix dabei, man muß ja nicht reden, manche Friseurinnen quatschen ja auch nicht unbedingt gern den lieben, langen Tag.
Aber wenn man nicht mit den Kunden spricht, dann heißt es wieder, man ist unfreundlich.


Das Gespräch übers Nicht-unbedingt-reden-wollen zog sich dann Haarschnitt-Zeit füllend in die Länge. Fönpausen wurden auch genutzt.

Aber, macht ja nix, wenn man gern redet.
Ist ja auch in Ordnung so. Jeder ist da anders. ;-)

Ich komm jedenfalls wieder, mein Haarschnitt gefällt mir sogar direkt nach Verlassen des Salons!
Das heißt was!


*Was nicht gesagt wurde: Ich mag mich nicht mit Leuten, die mir nicht näher bekannt sind, über Belanglosigkeiten, geschweige denn Privates, austauschen.

Montag, 2. Juli 2012

Besuch im Himbeergarten

Ein Kurzbesuch, der angesichts der guten Unterhaltung und der lieben Menschen, die ich endlich "ganz in echt" kennenlernen durfte, viel zu kurz ausfiel.

Die Fahrt war lang, wiewohl kurzweilig und heiß - beides in etwa doppelt soviel wie geplant. ;-)
Auf der Trödlerburg genehmigten wir uns leckeren Flammkuchen und Zwiebelrostbraten, hier ein Foto vom Burgturm mit Mond:

Troedlerburg


Am späten Abend endlich angekommen, begrüßte uns die liebe Gastgeberin, die tatsächlich das Menschenunmögliche geschafft hatte und ihre elendslange To-Do-Liste bis auf Kleinigkeiten abgearbeitet hatte.
Einfach nur "Wow!", denn da waren auch so lächerliche Sachen dabei wie, schnell mal eine Art Carport für Himbeertörtchenbegeisterte allein aufzubauen. Das ist schon eine Sache, wo Krakenarme hilfreich sein könnten!

Wir bekamen sogar jeder sein eigenes Zimmerchen zugewiesen und nach einem guten Frühstück harrten wir am nächsten Morgen der Dinge Blogger, die da kommen wollten.
Heißestes Urlaubswetter, die Laube der hier gezeigten nicht unähnlich, Himbeertörtchen und Beerentorten in Hülle und Fülle - paradiesische Zustände herrschen im Ländle!
Bald waren viele liebe Menschen um den Tisch versammelt und fröhliches Geschnatter gekrönt von wiehernden Lachsalven setzte ein.
Doch auch für ernstere, persönliche Gespräch war Platz und man fand ein feines Plätzchen etwas abseits der großen Runde.
Hach, schön!

Mitten in die abendliche Grillerei meinte dann ganz unverschämt auch noch Petrus reinplatzen zu müssen.
Mit Licht-, Ton- und Wassereffekten hatte er uns schnell ins Haus getrieben, die Nachbarschaft wurde noch mit beispielhafter Zusammenarbeit vor fliegenden Partyzelten gerettet und schon saßen wir im ersten Stock um eine etwas kleinere, aber kein bisschen weniger gemütliche Tafel versammelt.

Ich fand es so schön, euch mal live kennenzulernen. Manches innere Bild wurde ein wenig ergänzt und abgerundet, manches entsprach absolut den Erwartungen.
Und dann waren ja auch noch ein paar Mädels (und Jungs) zu Besuch, die man vorher so gar nicht kannte und auch diese passten harmonisch in die Runde.
Lediglich die Gespräche mit der lieben Gastgeberin kamen leider etwas zu kurz - doch das liegt in der Natur der Sache und lässt sich bestimmt auch anderweitig nachholen. ;-)

Die lange Reise hat sich auf jeden Fall ausgezahlt, wie bei allen schönen Dingen verging die Zeit wie im Flug. Schaaade!!
Doch mit vielen schönen Eindrücken und leckerer Ragusa im Gepäck bleibt ihr mir erhalten!

Vielen lieben Dank an dich liebe Klaudia, die du weder Kosten noch Mühen gescheut hast, um uns ein tolles Wochenende zu bescheren!
Ich hoffe, ich kann wiedermal am legenderen Himbeertörtchentreffen teilnehmen!

Ich würde sagen, der Sommer wurde würdig eingeläutet!

Da der /!%()?"%/()?/?"-Akku meiner Kamera nur ein einziges Bild geschafft hat - bei Momo gibts noch einen Bericht und auch Fotos!

Freitag, 29. Juni 2012

Ferien!

laube


Jetzt ist es endlich soweit!
In wenigen Stunden gehts schon los, diesmal nicht in die oben gezeigte toskanische Laube, sondern in das nördliche Nachbarland.
Dort gibts aber auch schöne Lauben, hab ich mir sagen lassen. ;-)
Ich steig in den Flieger nach München, dann lass ich mich von Thiara zur Trödlerburg chauffieren, um gestärkt von einem guten Mahl das Ländle zu erobern.

Und spätestens morgen werd ich dann liebe Bekannte und Unbekannte zum ersten Mal live erleben - am legendären Himbeertörtchentreffen!
Es werden auch einige Zwillinge vertreten sein. ;-)

Gestern gabs noch eine Schnitzeljagd zum Ende des Schuljahres und ich hatte die Vorarbeiten total unterschätzt. So ein paar Zettelchen und Stationen vorzubereiten kann ungeahnt viel Zeit kosten!
Die Woche hatte es also noch in sich, doch der Aufwand war's wert, die Kids waren glücklich (die Mitarbeiter auch, als endlich wieder alle draußen waren *gg*) und nun ist ja Entspannung in Sicht!

Montag, 18. Juni 2012

Bin ich komisch, wenn ...

... ich kurz vor Ferienbeginn darüber nachdenke, wie schön es im Herbst sein wird? Wie die Kinder ganz aufgeregt mit neuen Klamotten das erste Mal in die Schule gehen werden.
Und wenn der Herbstnebel wieder übers Land wabert.


... mich beim Lesen eines Blogartikels über die Schulabschlusswoche von Zehntklässlern ein unangenehmes Gefühl in der Magengrube beschleicht?
Die Schulwoche läuft unter dem Thema "Chaostage" - soweit alles in Butter. Tag 1 hat das Motto "asozial" und die Schüler kommen verkleidet mit Adiletten, weißen Tennissocken über der Jogginghose und Plastiksackerln statt Schultaschen zum "Unterricht".
Ich komm einfach von dem Gefühl nicht weg, dass die Kids hier "Penner" oder "Ich-wohn-im-Plattenbau-und-meine-Klamotten-kommen-aus-der-Kleiderkammer" oder "Jugendlicher-Gangstarapper-und-Komasäufer-ohne-Zukunft" spielen und sich dabei nicht zu knapp über Randgruppen lustig machen.
Übersensibel?


Edit: Ich habs echt versucht, sachlich und freundlich zu hinterfragen. Damit ich nicht einfach mit einem miesen Gefühl vom Blog geh, sondern die Möglichkeit gebe, meine Meinung aufgrund von neuen Informationen zu ändern. Habs auch so reingeschrieben, daß ich nicht Spielverderber sein will, sondern mich lieber mit den Kindern über eine lustige letzte Schulwoche freuen mag. Ohne schalen Nachgeschmack.
Hat nicht geklappt.

Nach kurzer Diskussion, in der ich leider als Meckertante und alles zerpflückende, ihre Kindheit vergessen habende Erwachsene hingestellt wurde, die keinen Spaß versteht, wurden jetzt alle kritischen Kommentare gelöscht.
Das ist asozial - wenn man nicht über verschiedene Meinungen und Sichtweisen in Ruhe sprechen kann.
Vielleicht war es ein Fehler nachzufragen wie "Sie verhalten sich an diesem Tag einfach asozialer als sonst." genau aussieht und ob die Lehrer oder Schüler diese Idee hatten.

Ich hätte diese Bloggerin eigentlich nicht so eingestuft, so kann man sich täuschen. Die ganzen Kommentare wie "Wow, cool!" "Hahaha, wie asozial ist das denn?!" und "Hammer, die Idee!" passen wohl besser rein. *seufz*

Mittwoch, 18. April 2012

Schnecken checken

Es gibt ein kleines Mäderl, das beim vorletzten Regen nur eine einzige Schnecke vor dem Kindergarten fand und nicht einmal eine einzige winzige Schnecke auf dem Spielplatz. Eine herbe Enttäuschung.

Vorgestern aber war wieder ein idealer Tag zum Schnecken checken und ich wußte auch, wo die alle sind!
Am Ziegelteich!! Sonnen Regen liegen!


"Schau, sooooviele Schnecken!"

soviele schnecken



"Die ist leer, die kann mit nach Hause."

da is nix drin



"Die kommt nur kurz mit, die lassen wir dann da."

nur kurz mitnehmen



"Boah, ganz schön viele!"

reiche Beute



"Schau, die geben sich ein Bussi!"

schneckenbussi



"Die lassen wir da."

die bleiben da



"Ich hupf in die Lacke!"

finales lackenhupfen



"Ein allerletztes Mal noch, ok?!"

noch eine tolle lacke



Regen kann sehr toll sein!

Mittwoch, 15. Februar 2012

Baustelle am Paradies

Heute wollt ich am Ziegelteich ein paar Winter-/Schneefotos machen.

Mit Schrecken mußte ich feststellen: Ein großer Teil der Gstettn (deutsche Übersetzung und Erklärung für Extrawissbegierige) davor ist zu einer Baustelle mutiert.
Im Herbst wurden dort von türkischen Frauen noch Hagebutten gesammelt.

baustelle ziegelteich1



Entlang des Bauzaunes führte früher ein Pfad nach hinten zum Ziegelteich.
Jetzt muß ich mir einen neuen Weg suchen ...

baustelle ziegelteich

Stimmt mich ein bissl traurig ...

Dienstag, 13. Dezember 2011

Ein kurzer Moment der Verwirrung ...

... entsteht, wenn man in der Aufgabenbetreuung, umringt von einem Haufen Kindern, die Frage einer Kollegin hört:

"Gell, Ameisen haben auch Sex ... ?"

"Ähm, wie bitte?!?"

"Na, ich glaub schon, daß die auch Sex haben."


Beim 2. Mal irritiertem Nachfragen stellte sich heraus, daß ich ein klitzekleines, aber sehr wesentliches Detail überhört hatte:
"Beine"

Freitag, 2. Dezember 2011

BMX alaubt

Wer BMX fährt, ist klar im Vorteil!

BMX alaubt

Mittwoch, 14. September 2011

Bei Tageslicht betrachtet ...

Die Freude über unser hübsches Quartier blieb uns erhalten.

zimmer2


So schön, die Deckentram.

tramdecke


Das Badezimmer begeisterte uns mit besonderem Lehmputz.

lehmputz

Am nächsten Tag erfuhren wir vom Hausherrn, daß dafür ein spezieller Lehm verwendet wird.
Anders als beim herkömmlichen Putz wird nicht gerieben, bis die Körnung der Steine hervortritt, sondern die verputzte Wand wird mit flachen Steinen so lange bearbeitet, bis die Oberfläche völlig glatt und wasserabweisend ist. Beim Verputzen eines der Badezimmer - groß war's nicht - haben vier Männer also einen ganzen Tag gearbeitet!
Ich finde, das war's wert, es schaut genial aus!


Der Blick durchs Fenster war geradezu pittoresk.

fenster blume


Wir durften unser Frühstück im Innenhof des Vierkanters einnehmen. Auch dort ist alles wunderschön gepflegt und mit vielen Blumenkästen geschmückt.
Wie auch schon bei der Jause waren wir freudig überrascht, nicht nur eine Auswahl an Kuchen und Gebäck, sowie Wurst, Käse und Marmelade, Müsli usw. vorzufinden, sondern auch Kirschtomaten und Paprikastreifen.
Frisches Gemüse hab ich schon oft bei einem Frühstück außer Haus schmerzlich vermisst.

Vor der Abreise strichen wir noch ein bisschen ums Haus, um ein paar Impressionen einzufangen.


Ein Bankerl vor dem Eingang zum Buschenschank

disteln bankerl2


Ein Marterl flankiert die andere Seite

jesus


Gegenüber gehts in den schaurigen Keller

kellerstöckl3


Vor dem Haus ein wunderschöner, alter Baum ...

riesenbaum


... und darunter das Dollfuß-Denkmal in Rosen gerahmt.

dollfuss in rosen

Next Exit:

Aktuelle Beiträge

Schöne Idee. Ich...
Schöne Idee. Ich glaube, das werd ich am Wochenende...
Jule (Gast) - 2014-02-20 14:41
Cool, jetzt kann ich...
Cool, jetzt kann ich das zuordnen! Das muss in der...
Kinkerlitzch3n - 2014-01-29 18:40
Das ist ein echter ROA
Wo ist das aufgenommen? Hier gibts mehr facebook.com/ROAStreetArt
Jan (Gast) - 2014-01-26 18:45
.
momoseven - 2013-10-25 15:26
Gute Reise Eugenie!
Du warst eine wundervolle Frau und eine ungeheure...
Kinkerlitzch3n – 2013-10-25 14:20

User Status

Du kannst Dich hier anmelden.
Login

Status

Online seit 4865 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 2015-05-02 17:36

Ich freue mich über Post an:

kinkerlitzch3n (ät) hotmail (punkt) com

Suche



Tracker


Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB


Anderorts
Anna
Artverwandte
Auf dem Weg
Ausbildung Lernberatung
Befindlichkeiten
Bloggeria
Dead and gone (hope so)
Der Liebste von allen
Done & To do Listen
Eigene Werke
Familystuff
Festivals
genäht, gemalt, geschraubt, uvm.
Impressum
Kinkerlitzchen
... weitere
Profil
Abmelden